BEINE UND PO WORKOUT

Beine und Po – die optimalen Workouts

Beine und Po Training für Männer und Frauen. Straffen & Stabilisieren!

Beine und Po Training für Männer und Frauen. Straffen und Stabilisieren!

Wer an Krafttraining denkt, hat dabei womöglich zunächst nur den Oberkörper im Sinn: Kurzhantel-Training für den Bizeps, Übungen auf der Hantelbank für die Brust oder Sit-Ups für den Bauch. Viele Menschen vergessen jedoch, wie wichtig das Krafttraining auch für die untere Hälfte des Körpers ist. Selbst ambitionierte Fitnessstudio-Besucher vernachlässigen oft den ungeliebten „Leg Day“.

Dabei ist eine gut trainierte Muskulatur in Beinen und Po enorm wichtig. Denn sie bringt dem Körper eine Menge Stabilität, schützt vor Schmerzen in Gelenken und Rücken und straffe Beine sind letztendlich auch optisch eine schöne Alternative zu schlaffen Waden und Schenkeln.

Ausgewählte Top Workouts für straffe Beine und Po

Beine und Po Workout
Beine und Po Workout Beine und Po Übungen | Workout Beine und Po Workout | Training | Straffe Beine Beine und Po Workout 4

Online Workout für die Gesäßmuskulatur

Krafttraining für den Po hat für viele Sportler den Ruf als Alibi-Übung für Hausfrauen. Doch eine kraftvolle Gesäßmuskulatur ist für jeden Menschen ungemein wichtig, weil sie den Körper stabilisiert. Die Gesäßmuskulatur besteht aus drei Muskelgruppen: dem großen, mittleren und kleinen Gesäßmuskel.

Der große Gesäßmuskel ist in Bezug auf das Volumen der größte Muskel des menschlichen Körpers. Er erstreckt sich vom unteren Rücken bis in die Außenseiten der Oberschenkels und bildet mit einer gesunden Portion Sitzfleisch das, was wir als Po-Backen bezeichnen.

Der große Gesäßmuskel ist der hauptverantwortliche Muskel bei der Streckung des Hüftgelenks und erfüllt daher eine der wichtigsten Funktionen beim aufrechten Gang. Er hilft uns, den Oberkörper aus einer gebeugten Stellung wieder aufzurichten, wie zum Beispiel beim Aufstehen aus dem Sitzen.

Der mittlere und der kleine Gesäßmuskel liegen an der Außenseite des Gesäßes und sorgen dafür, dass wir das Bein zur Seite abspreizen können. Bei der Fortbewegung stabilisieren diese beiden Muskeln das Becken und halten bei jedem Schritt den Oberkörper möglichst gerade.

In dieser Rubrik findet Ihr ein Online Workout, das Eure Gesäßmuskeln stärkt. Durch dieses Krafttraining erhält Euer Körper eine Menge Stabilität, was sowohl bei anderen Übungen als auch im Alltag enorm wichtig ist. Und als schönen Nebeneffekt gibt’s einen knackigen Po. Möchtet ihr gleichzeitig auch abnehmen empfehlen wir die Kombination mit den Fatburning Workouts.

Online Workout für die Oberschenkel

Die Beinmuskulatur lässt sich im Wesentlichen in vier Gruppen aufteilen: Quadrizeps (Vorderseite des Oberschenkels), der Beinbizeps (Rückseite des Oberschenkels), die Gesäßmuskulatur und die Wadenmuskulatur. Der Quadrizeps, auch vierköpfiger Oberschenkelmuskel genannt, ist ein aus vier Muskelköpfen bestehender Muskel auf der Vorderseite des Oberschenkels. Er setzt an der Hüfte an und führt bis ins Knie. Der Quadrizeps ist für die Streckung des Kniegelenks verantwortlich. Außerdem hilft er bei der Beugung der Hüfte.

Der Beinbizeps oder Beinbeuger erstreckt sich vom Sitzbein bis ins Wadenbein. Wie die Bezeichnung Beinbeuger erahnen lässt, ist er im Gegensatz zum Quadrizeps dafür zuständig, das Kniegelenk zu beugen. Zudem beteiligt er sich neben dem großen Gesäßmuskel an der Streckung der Hüfte.

Im Bereich „Beine und Po“ findet Ihr dementsprechend Übungen für ein Online Workout, dass Euch ein effektives Krafttraining Eurer Oberschenkel beschert.

Workout für die Wadenmuskulatur




Die Wadenmuskulatur, die vom Oberschenkelknochen bis ins Fersenbein geht, sorgt in erster Linie für das Abwinkeln des Fußes, was sich beim Gehen, Laufen oder Springen im Abdrücken durch den Fußballen bemerkbar macht. Daher ist ein Krafttraining der Wadenmuskulatur speziell bei Sportlern unerlässlich. Das Online Workout in dieser Rubrik zeigt Euch, wie auch Ihr Eure Waden in Top-Form bringt.

Beine und Po: Wichtige Hinweise zum Online Workout

Egal, ob Ihr Anfänger oder Profis seid. Unser Online Workout ist für jeden geeignet und bietet Übungen und Muskelaufbau für jeden Trainingsplan. Ihr braucht für dieses Training weder Geräte noch eine Mitgliedschaft in einem Fitness-Studio. Unsere Übungen könnt Ihr ganz simpel in wenigen Minuten bei Euch zuhause absolvieren. Ihr schmeißt Euch ganz einfach in Eure Sportkleidung, und schon kann’s losgehen.

Allerdings solltet Ihr stets auf Euren Körper hören. Solltet Ihr im Rahmen dieses Online Workouts Schmerzen spüren, wäre es ratsam, mit den Übungen aufzuhören und einen Arzt aufzusuchen. Außerdem raten wir dringend dazu, dass Ihr Euch nicht auf eine bestimmte Muskelgruppe spezialisiert, sondern Krafttraining für den ganzen Körper macht.

Genauso wichtig wie das Krafttraining ist übrigens die Regeneration. Denn in der Regenerations-Phase passt sich der Körper den Reizen an, die ihm während des Workouts gesetzt werden. Das heißt: Bei schlechter Regeneration bringt selbst das beste Training nichts. Zwischen zwei Trainingseinheiten einer Muskelgruppe sollten immer mindestens 48 Stunden Pause liegen.

Zudem können wir nicht oft genug darauf hinweisen, dass bei jedem Online Workout die korrekte Ausführung das Wichtigste ist. Qualität geht vor Quantität. Die saubere Ausführung ist wichtiger als die Anzahl an Wiederholungen, die Ihr schafft. Unsachgemäß ausgeführte Übungen führen schnell zu Verletzungen.